NAUMBURG. Bei ihrer konstituierenden Sitzung haben sich die Mitglieder der CDU-Fraktion einstimmig darauf verständigt, die bisherige Stadtverordnetenvorsteherin Julia Hensel erneut für dieses Amt vorzuschlagen. „Julia Hensel hat in den vergangenen fünf Jahren in kompetenter und sympathischer Weise der Stadtverordnetenversammlung vorgestanden. Dies haben offensichtlich auch die Wähler so gesehen und ihr bei der Kommunalwahl das mit Abstand beste Einzelergebnis aller Kandidaten beschert. Als größte Fraktion schlagen wir der Stadtverordnetenversammlung daher mit großer Überzeugung ihre Wiederwahl vor und werben um eine möglichst breite Zustimmung“, so Fraktionsvorsitzender Martin Roth.

Dieser wurde ebenso wie seine Stellvertreterin Christina Itter und Fraktionsschatzmeister Jens Bestmann wiedergewählt. Der Fraktionsvorstand wird komplettiert durch die neugewählten Helmut Pfennig (stellv. Vorsitzender) und Bürgermeister Stefan Hable (Schriftführer). Bei ihrer ersten Sitzung in der neuen Wahlperiode gaben sich die CDU-Fraktionsmitglieder auch eine neue Geschäftsordnung und legten ihr Personaltableau für die städtischen Gremien (Magistrat, Haupt- und Finanzausschuss sowie Betriebskommission der Stadtwerke) fest. Neben den 13 Stadtverordneten und Bürgermeister Stefan Hable werden der Fraktion wie auch bislang schon voraussichtlich drei ehrenamtliche Stadträte des Magistrats angehören.

Der Rückblick auf die Kommunalwahl fiel überaus positiv aus: „Vor der Wahl hatten wir uns drei Ziele gesetzt. Wir wollten über 40 Prozent der Stimmen bekommen, weiterhin die stärkste Fraktion stellen und das kreisweit beste CDU-Ergebnis erzielen. Alle drei Ziele haben wir deutlich erreicht und freuen uns jetzt mit einer motivierten Gruppe aus allen Stadtteilen die auf Naumburg zukommenden Herausforderungen angehen zu können“, so Martin Roth abschließend.


Bildunterschrift: Soll nach dem Wunsch der CDU-Fraktion erneut Naumburger Stadtverordnetenvorsteherin werden: Julia Hensel.

« CDU Naumburg mit attraktivem Personalangebot auch für die Ortsbeiratswahlen